Freitag, 11. Mai 2012

Käsekuchen mit Schokoladenrührteig

Heute zeig ich euch den Käsekuchen, den ich eigentlich immer backe. Allerdings habe ich ihn minimal abgeändert indem ich statt dem üblichen Mürbeteig einen Schokoladenteig als Boden genommen habe.
Vor einiger Zeit gab es mal in einem Supermarkt eine Käsekuchenspringform, sie hat einen Durchmesser von 32cm. Die Quarkmasse passt auch in eine normale 28cm Springform, aber den Rührteig würde ich verringern oder einfach halbieren. Das bleibt euch überlassen. Da meine Form etwas breiter und flacher ist, hat das so ganz gut gepasst.

Ofen vorheizen auf 175C°

Springform mit Magarine einfetten und leicht mit Mehl bestäuben.

Für den Rührteig:
120g weiche Butter
110g Zucker
1 Tütchen Vanillezucker
1 Prise Salz
3 Eier
200g Mehl
30g Backkakao
1 Tl Backpulver
3 El Milch

Die Butter, den Zucker und den Vanillezucker mit dem Handmixer, oder wie bei mir mit dem Ewald als Hilfe, schaumig schlagen. Die Eier nach und nach dazugeben. Salz, Mehl, Backkakao und Backpulver vermischen und langsam zur Eibutter geben. Wenn alles vermischt ist, dann ca. 3 El Milch drunter rühren, sodass der Teig zäh vom Löffel fällt.
Diesen dann auf dem Springformboden verteilen.

Für die Quarkmasse:
1kg Speisequark
1,5 Tütchen Vanillepuddingpulver
170g Zucker
Mark einer Vanilleschote
5 Eier getrennt

Den Quark mit dem Vanillemark, dem Zucker, den Eigelben und dem Vanillepuddingpulver mit dem Handmixer verquirlen.
Die 5 Eiweiße dann zu einem Schnee aufschlagen, man kann falls der Schnee nicht richtig fest zu werden scheint, einfach eine Prise Salz dazu geben.
Den fertigen Eischnee unter die Quarkmasse heben und auf den Rührteigboden geben.
Den Kuchen auf mittlerer Schiene für ca. 50 bis 60 Min backen.
Der Kuchen ist dann fertig, wenn der Quark nicht mehr "schwabbelt".
Ich öffne während des Backens den Ofen nicht, sonst besteht die Gefahr dass der Kuchen zusammenfällt. Den Ofen öffne ich das erste Mal, wenn ich denke dass er fertig sein könnte.
Wenn er dann fertig ist, stell ich den Ofen aus und lass ihn so lange darin, bis der Ofen ausgekühlt ist. So förder ich auch, dass der Kuchen nicht einsinkt.
Bei mir klappt das so immer.
Die Idee mit dem Schokoladenrührteig war gut, der Kuchen hat allen geschmeckt.


Viel Spaß euch beim Nachbacken!
Wenn ihr Fragen habt, helf ich euch gerne!


 Liebe Grüße, Froilein Pink

Kommentare:

Kalinka Kalashnikova hat gesagt…

Mhhh, lecker. :)

snuggely hat gesagt…

mmmh so lecker, ich glaube am Wochenende muss ich auch mal wieder Käsekuchen machen :-)
Ob einer im Süße Sünden Buch ist? ;-)

Alice hat gesagt…

Schokoladenteig als Boden - sehr gute Idee! Oh mann ich glaube wenn noch mehr so tolle Käsekuchen beim Event hereinflattern, wirds dieses Jahr nur noch Käsekuchen bei mir geben ;-)

Danke für Deinen Beitrag zum Event!

Liebe Grüße
Alice

Zauberhaftes Küchenvergnügen hat gesagt…

Hahaha, ja, toll wir lieben Käsekuchen und kommen jederzeit zum Wegessen vorbei! :)

Liebe Grüße von uns beiden!!

Petra hat gesagt…

Hallo!
Durch Zufall bin ich auf Eure Seite gestoßen und ich glaube, ich bleib hier! Gefällt mir! :-)
Zum Kuchen wollte ich aber auch noch was sagen: Eigentlich seltsam, dass die meisten gar nicht dran denken, Käsekuchen mal mit Schokoteig zu machen. Ziemlich lecker ist das nämlich. Noch mehr, allerdings auch vielfach mächtiger, wenn man statt eines "normalen" Schokobodens einen Brownieboden macht... mit geschmolzener Schoki im Teig + extra Schokostückchen + karamellisierte Walnüsse... mhhhhh!!!!! Meiner Erfahrung nach sollten dann aber wirklich sehr viele Mitesser da sein, sonst bereut man das Wochenlang, grade im Sommer ;-)
Viele Grüße und weiter so mit eurer Seite,
Petra

Zauberhaftes Küchenvergnügen hat gesagt…

Liebe Petra,
wir haben uns total über deine Anregung zum Käsekuchen und den Komplimenten zu unserem Blog gefreut, vielen Dank dafür!!!
Mit dem Brownieteig ist ja auch eine total super Idee!!! Auch deine anderen Vorschläge sind klasse!
Das werden wir uns mal merken.
Wir backen den Käsekuchen sonst einfach immer mit einen Mürbeteig, den kann man ja auch mit Schokolade herstellen, dann ist es ja eine Art russischer Zupfkuchen, oder?
Wenn du mal Kuchen oder Torten backst, dann freuen wir uns, wenn du sie uns vielleicht mal über unserer Facebookseite per Foto zeigst?? Wäre doch eine super Idee, oder?
Wir freuen uns, wenn du ab und zu bei uns vorbeischaust und wünschen dir einen tollen Samstagabend!
Liebste Grüße, Froilein Pink und Mademoiselle Verte

Anonym hat gesagt…

Hat denn jemand schon das Rezept ausprobiert??? Wie ist es geworden bzw. geschmacklich, die Kombination zwischen dem Rührteig und der Käsemasse

Zauberhaftes Küchenvergnügen hat gesagt…

Liebe Anonym,

vielleicht probierst du es einfach mal aus! ;)
Ich finde die Kombination sehr lecker.

Liebe Grüße,
Froilein Pink

Gracia Schiffer hat gesagt…

Habe heute den Kuchen für meinen Morgigen Besuch gebacken. Und mein Mann, das Schleckermäulchen, muss immer probieren. Leider muss ich hier sagen: zum Glück!!! Ich bin wirklich schon seit 2-3 Jahren treue Anhängerin und Follower von Froilein Pink. Ich habe schon jede Menge Cookies und Kuchen nachgebacken. Immer mit Erfolg. Aber heute dieser Käsekuchen ist ein kompletter Kuchen für den Mülleimer. Genau nach Rezept gebacken. Das Brownie Unterteil ist Mega trocken und staubt schon fast und der obere Käsekuchenteil schmeckt Mega künstlich und nach Gummi. So gar nicht nach Käsekuchen. Ich bin sowas von enttäuscht, zum 1. Mal ������

Zauberhaftes Küchenvergnügen hat gesagt…

Liebe Gracia,
oh oh oh! Das tut mir sehr leid. Da hast du dir aber auch wirklich ein sehr altes Rezept ausgesucht, was natürlich keine Entschuldigung für dein Kuchenergebins ist. Ich kann dir nicht sagen, woran es gelegen hat, dass der Kuchen nicht geschmeckt hat. Der Boden ist kein Brownie, sondern ein Rührteig. Ich hab ganz viele tolle andere Käsekuchen Rezepte auf meinem Blog. Die sind wirklich total lecker und auch schon öfters nachgebacken worden. Ich hoffe sehr, dass du weiterhin Sachen von mir nachbackst. Das Rezept sollte mal überholt werden!

Ganz liebe Grüße,

Froilein Pink

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar! :)